Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA

Junge Bienen sorgen mit ihrem Putzfimmel für saubere und warme Kinderzimmer aka Brutnest. Ihre Bienenstock-Hygiene hält das Volk gesund.

Let’s BEE clean

Jobbe­schrei­bung

Babybienen haben keine Zeit zum Entspannen. Frisch geschlüpft, geht für sie direkt die Arbeit los. Als Arbeiterbiene geboren, ist das Putzen von Bienenstock und Waben die erste Aufgabe der Putzbienen. Klingt nicht nach Traumjob, doch ist super wichtig, denn wenn der Bienenstock sauber ist, bleibt das Volk gesund.

  • Alter und Job-Dauer: 1 bis 4 Tage
  • Arbeitsort: überwiegend im Brutnest
  • Arbeits- und Putzmittel: Mandibeln (das Mundwerkzeug) + öliges, desinfizierend wirkendes Sekret aus den Mandibeldrüsen
  • Nebenjob: bei Bedarf Aufheizen des Brutnests durch Aktivität der Flugmuskulatur
  • Erkennungsmerkmal: viele Haare

Bee talk mit Quentin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BEE FACTS

Bienen wiegen rund 100 Milligramm und können bis zu 50 Milligramm – also die Hälfte ihres Gewichts – an Honig transportieren. Die westliche Honigbiene fliegt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h. Für eine Portion Honig legt eine Biene rund 3.000 Kilometer zurück. Rechnet man die Flug-Kilometer eines ganzen Volkes zusammen, so kommen während eines Jahres bis zu 36 Millionen Flugkilometer zusammen. Das entspricht in etwas 900 Erdumrundungen. 

Der Mensch verwendet Honig schon seit Jahrtausenden − als Nahrungsmittel und Medizin. Doch was genau ist Honig eigentlich? Um genau zu sein: Bienenspucke. Bienen sammeln den Nektar von Pflanzen in ihrer Honigblase und wandeln ihn mit körpereigenen Stoffen [Enzymen) um. Im Bienenstock angekommen, spucken sie den vorläufigen Honig aus. Eine Stockbiene schnappt sich ihn und gibt weitere eigene Stoffe hinzu, wodurch der Honig Wasser verliert und zäh wird.

Im Sommer kann bei hohen Temperaturen aus Nektar Alkohol entstehen. Wenn Bienen diesen vergorenen Saft 'aufrüsseln', nehmen sie auch den Alkohol auf. Dadurch verlieren sie die Kontrolle über ihren Körper und müssen erst mal ausnüchtern, um weiterfliegen zu können. Der Schwips kann bis zu zwei Tage andauern und bevor sie nicht nüchtern sind, kommen sie auch nicht an den Wächterbienen vorbei in den Bienenstock.

Meet the Bee Family

More Bee Input

Check diese Seiten aus und entdecke noch mehr spannende Bee Facts.

Deutsch­land summt!

Die Initiative ist ein bundesweites Projekt für den Bienenschutz. Hier summt's richtig ab.

#beebet­ter

#beebetter setzt sich für den Schutz der Bienen, insbesondere der bedrohten Wildbienen ein.

News