Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA

Gewinnspielbedingungen

1. Ver­an­stal­ter

Die gemeinnützige GORILLA Deutschland gGmbH , Sauerlacher Straße 54a, 82515 Wolfratshausen („GORILLA Deutschland“) führt Verlosungen („Verlosungen“) auf der Internetseite letsgogorilla.de („Internetseite“) durch. Auf der Internetseite finden sich Unterseiten mit aktuellen Verlosungen („Wettbewerbsseiten“).

2. Teil­nah­me­be­rech­ti­gung

An einer Verlosung können alle jungen Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich teilnehmen, es sei denn, es werden spezielle Altersbeschränkungen auf der Wettbewerbsseite erwähnt. Minderjährige können nur teilnehmen, wenn der gesetzliche Vertreter mit der Teilnahme einverstanden ist. Die Teilnahme an einer Verlosung setzt die Beantwortung einer Preisfrage oder einer allgemeinen Antwort voraus. Der Teilnehmer hat zur Teilnahme an einer Verlosung sämtliche Personenangaben wahrheitsgemäß aufzuführen.

3. Teil­nah­me­schluss

Der Teilnahmeschluss jeder Verlosung ist auf der jeweiligen Wettbewerbsseite angegeben.

4. Keine Kop­pe­lung

Die Teilnahme und die Gewinnchancen bei dem Preisausschreiben hängen in keiner Weise von dem Erwerb von Waren oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen ab.

5. Aus­lo­sung der Preise

Die Auslosung der Preise findet binnen zwei (2) Wochen nach dem Anmeldeschluss statt. Die Gewinner werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt („Gewinner“). An derselben Verlosung darf jeder nur einmal teilnehmen.

6. Be­nach­rich­ti­gung der Ge­win­ner

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Hat der Gewinner ein „Meet&Greet“ als Preis gewonnen, wird sich die GORILLA Deutschland zusätzlich telefonisch bei dem Gewinner melden, um einen Termin zu vereinbaren. Nach der Ermittlung der Gewinner werden die Daten der übrigen Teilnehmer gelöscht, es sei denn, diese haben ausdrücklich der weiteren Nutzung der Daten zugestimmt. Meldet sich ein Gewinner innerhalb von zwei (2) Wochen nach Gewinnbenachrichtigung durch die GORILLA Deutschland nicht zurück, kann die GORILLA Deutschland die Ausgabe des Preises verweigern.

7. Ausgabe der Preise

Gewonnene Preise können nicht in bar ausgezahlt werden. Ein Umtausch des gewonnen Preises ist leider nicht möglich. Der Anspruch auf den Preis kann nicht abgetreten werden. Bei Sachpreisen können Abweichungen hinsichtlich Modell, Farbe etc. bestehen. Bei Reisen/Events gilt dies sinngemäß. Ist der Preis nicht mehr lieferbar, erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz. Die Lieferung des Preises erfolgt in Deutschland und Österreich frei Haus. Ins Ausland werden keine Gewinne versandt.

8. Folgen des Ver­sto­ßes gegen diese Wett­be­werbs­be­din­gun­gen

Bei Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen hat GORILLA Deutschland das Recht, den Preis nicht herauszugeben. Dies gilt auch, wenn eine Manipulation oder unlautere Beeinflussung des Ergebnisses der Verlosung vorliegt oder versucht wurde.

9. Haftung

Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Teilnehmers (im Folgenden gemeinsam: „Schadensersatzansprüche“) aus unerlaubter Handlung sowie wegen Vermögensschäden, Informationsverlusten, entgangenen Gewinns, Verlusts von Daten, Störungen der technischen Anlagen, unrichtiger Inhalte, Viren oder Softwaremängeln sind ausgeschlossen. Ferner besteht keine Haftung bei Diebstahl oder Zerstörung der die Daten speichernden Systeme oder Speichermedien oder bei unberechtigter Veränderung oder Manipulation der Daten in den Systemen oder Speichermedien durch die Teilnehmer oder Dritte. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die GORILLA Deutschland zwingend haftet, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz oder in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Übernahme einer Garantie für das Vorhandensein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Teilnehmers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

10. An­wend­ba­res Recht

Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Kollisionsnormen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.