Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA

Nope! Obwohl Trinkwasser ein Menschenrecht und überlebenswichtig ist, haben viel zu viele Menschen auf dem blauen Planeten keinen Zugang.

H2O MESSAGE FOR YOU

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wasser für alle!?

Seit 2010 ist der Zugang zu sauberem Wasser, d.h. Trinkwasser und Sanitärversorgung, ein Menschenrecht. Doch noch immer sieht's in puncto Wasserversorgung auf der Welt voll düster aus:

  • 2,2 Milliarden Menschen haben auch heute noch keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.
  • 4,2 Milliarden Menschen – also mehr als 55 % der Weltbevölkerung – fehlen saubere Sanitäranlagen.
  • Jeden Tag sterben > 700 Kinder infolge von wasser- und sanitärbedingten Krankheiten.
  • Bis 2025 wird die Hälfte der Weltbevölkerung in Gebieten mit Wasserknappheit leben.
  • Bis 2050 wird sich der weltweite Wasserverbrauch verdoppelt haben.

Wasser­krise ­− Was geht ab?

Weltweit gibt’s immer weniger sauberes Wasser, da immer mehr Menschen immer mehr Wasser verbrauchen. Doch auch Klimawandel, Umweltverschmutzung und Kriege tragen dazu bei, dass Wasser immer knapper wird. Die Folge: Es gibt zunehmend Konflikte um Wasser, denn:

Wasser ist unersetzbar ­− einmal aufgebraucht, ist Leben nicht mehr möglich.

Die Privatisierung von Wasser ist ein weiterer Konfliktfaktor. Wusstest du, dass sich nur eine Handvoll Konzerne, die meisten aus der EU, den weltweiten privaten Wassermarkt teilen? Das bedeutet: Private Konzerne haben eine große Macht über unser aller Leben. Sie verkaufen teures Wasser in Flaschen, das sie unter anderem aus Grundwasservorkommen in Quellgebieten gewinnen.

Du siehst: Wasser ist auch Frieden.

Virtu­el­les Wasser

Virtuelles Wasser ist Wasser, das zur Herstellung von Lebensmitteln und Alltagsgegenständen gebraucht oder verschmutzt wird. Dieses "versteckte" Wasser wird leider meist da verbraucht, wo ohnehin schon Wasserknappheit herrscht.

Ich sehe Was/ser, was du nicht siehst.

In Deutschland verbrauchen wir täglich rund 120 Liter pro Kopf − bspw. für kochen, duschen und trinken. Doch tatsächlich verbraucht jeder von uns viel mehr Wasser. Unser „Wasser-Fußabdruck“ beträgt rund 4.000 Liter am Tag. Darin steckt der Wasserverbrauch, der benötigt wird, um deine Jeans und Shirts herzustellen oder Obst, Gemüse und Getreide zu bewässern. Doch auch in tierischen Produkten, wie Milch, Eiern, Wurst und Fleisch, versteckt sich jede Menge virtuelles Wasser. Denn: Tiere brauchen Futter und das muss angebaut und bewässert werden. Zudem kommen viele Maschinen zum Einsatz, die ebenfalls Wasser brauchen.

Virtu­elle Wasser-FACTS

200 L

1,3 Badewannen

2.000 L

12,5 Badewannen

2.500 L

15,5 Badewannen

8.000 L

50 Badewannen

Let’s GO − Act now!

Den Wasserhahn laufen zu lassen, ist ein No-GO, das ist klar. Doch die echte Challenge ist, deinen virtuellen Wasserverbrauch zu senken. Damit kannst du easy verstecktes Wasser sparen:

  • Kaufe Produkte aus deiner Region.
  • Kaufe Gemüse und Obst, wenn es Saison hat.
  • Lege einmal pro Woche einen Veggie-Tag ein, denn vegetarische Produkte verbrauchen viel weniger virtuelles Wasser als Fleisch und Wurst. Je mehr Veggie-Tage, desto kleiner wird dein Wasser-Fußabdruck.
  • Trinke Leitungswasser statt Wasser aus Flaschen.
  • Kaufe lieber Second-Hand-Klamotten statt alles neu.
  • Nutze künftig nur Recycling-Papier − egal ob in der Schule oder auf dem Klo.
  • Bevor du Altes oder Kaputtes wegwirfst, frage dich immer: Lässt es sich reparieren, recyclen oder upcyclen? Das Beste daran: Du sparst verstecktes Wasser UND gleichzeitig auch Geld.
  • Hol dir den Gratis-Saisonkalender − der hilft dabei, deinen virtuellen Wasserverbrauch zu senken.

Lass dein Wasserwissen Wellen schlagen!

  • Klicke dich durch alle THE POWER OF WATER-Seiten und teile dein Wissen mit Freund*innen, Family und in der Schule. Schau gern die Quellen-Links durch, die am Ende dieser Seite eingefügt sind, ­da findest du ebenfalls spannende Infos und Facts.
  • Nutze deine Social-Media-Accounts und lass deine Fans und Follower wissen, was du weißt.
  • Check regelmäßig auf GORILLA TikTok, Instagram und YouTube rein − dein Follow, Like und Share hilft ebenfalls, dass mehr Menschen davon erfahren. Du kannst auch die GORILLA News hier auf unserer Website abonnieren ­− dann bleibst du immer auf dem neuesten Stand.

Werde Teil der Lösung und engagiere dich aktiv. Es gibt viele gemeinnützige Organisationen, die sich für die wertvollste Ressource auf unserem Planeten einsetzen. Du kannst zum Beispiel einen kleinen Betrag spenden oder deine Lehrer*innen fragen, ob sie deren Bildungsmaterial für den Unterricht nutzen.

fiona_powerofwater

Wasser zu haben und nutzen ist „normal“? Nein!
Daher supporte ich die Wasserkampagne - Wasser sollte ein Grundrecht sein! Oder wie siehst du das? Auch DU kannst was tun!


Fiona Kupfer
GORILLA Botschafterin

#ThePower­of­Wa­ter


News