Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA

Krump Karotte

November ist Karottenzeit. Anna, Ninja und Marlon zeigen dir im November-Food-Video, wie du dir Krump Karotten-Pommes selbst zubereiten kannst. Auschecken, nachkochen, schmecken lassen!

BUNTE KA­ROT­TEN-POMMES MIT HUMMUS-VA­RIA­TIO­NEN

Zutaten (Rezept für 2 Jugendliche)

Pommes:

500 g verschiedenfarbige Karotten (gerne kombiniert mit anderem Wurzelgemüse wie Kartoffel oder Pastinake)
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprika edelsüß
3 EL Rapsöl

Hummus "Basic"-Rezept:

1 große Dose (480 g) Kichererbsen
2 EL Tahin
Saft einer halben Zitrone
2 Knoblauchzehen (aus dem Ofen)
2 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
1 TL Pfeffer

Nährwertangaben

Pro Portion und Tagesbedarf %

kcal: 2872 kJ / 686 kcal (26 %)
Fett: 37 g (49 %)
Kohlenhydrate: 63 g (38 %)
Ballaststoffe: 21 g (78 %)
Protein: 22 g (13 %)

Zu­be­rei­tung

Pommes

Schritt 1

Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Die Karotten waschen, schälen (sind sie aus Bioanbau oder dem eigenen Garten, müssen sie nicht geschält werden) und in Pommes-Größe schneiden.

Schritt 3

Karotten-Pommes auf ein Backblech geben, die Zutaten für die Marinade darübergeben und mit den gewaschenen Händen gut durchmischen. So fettest du gleich das Backblech mit ein und brauchst kein Backpapier.

Schritt 4

Die Pommes kommen für mindestens 30 Minuten in den Ofen. Lege die 2 ungeschälten Knoblauchzehen für ca. 15 Minuten dazu, diese brauchen wir gleich für den Hummus. Außerdem kannst du die geschälte Rote-Beete-Knolle für eine der Variationen zum Garen mit dazulegen, wenn du keine vorgekochte gekauft hast.


Hummus

Schritt 1

Gieß die Kichererbsen zum Abtropfen in ein Sieb und fange das Wasser auf. Wenn du Kichererbsen selbst kochen willst, schau dir dazu das GORILLA-Video „Hülsenfrüchte kochen“ an. Statt des Abtropfwassers kannst du dann einfach das Kochwasser benutzen.

Schritt 2

Kichererbsen mit den restlichen Hummus-Zutaten in einen Mixer geben (oder Schüssel und Pürierstab verwenden). Sobald die Knoblauchzehen im Ofen weich sind, kannst du sie einfach aus der Schale drücken und dazugeben. Alles gut durchmixen, dabei kannst du die Cremigkeit durch die Zugabe von (Abtropf-)Wasser deinen Wünschen anpassen.

Schritt 3

Den Hummus zur Zubereitung der Variationen auf 6 Schüsseln verteilen. Die jeweiligen Zutaten dazugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren. Beim Curry-Hummus und Kräuter-Hummus reicht es, gut durchzurühren. Der „Basic“-Hummus wird nur noch mit etwas Pfeffer und Olivenöl verfeinert.


Die Hummus-Va­ria­tio­nen:

  • Tomaten-Hummus: 1/6 des Hummus und 2 EL Tomatenmark, 3 getrocknete Tomaten
  • Curry-Hummus: 1/6 des Hummus und 1/2 TL Currypulver, 1 Prise Zucker
  • Rote-Beete-Hummus: 1/6 des Hummus und 1 halbe Rote Beete, gekocht
  • Spinat-Hummus: 1/6 des Hummus und eine Handvoll blanchierter Spinat
  • Kräuter-Hummus: 1/6 des Hummus und eine kleine Handvoll Kräuter deiner Wahl (z. B. Petersilie, Minze, Basilikum, Schnittlauch)

Zu­be­rei­tung Hül­sen­früch­te kochen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Know-how Partner

Bot­schaf­ter und Coaches in diesem Tu­to­ri­al