Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA

GORILLA ACTION DAYS – GEGEN DEN CORONA-BLUES


Gemeinsam mit der DFL Stiftung und der SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) hat GORILLA Bewegung und Spaß an drei Münchner Schulen gebracht.

3 Tage − 397 Kids ­− unendlich viel Power & Spaß

Positiv motiviert und gestärkt ins neue Schuljahr

Bei den GORILLA ACTION DAYS standen Auspowern und Freude im Vordergrund. Dafür besuchte GORILLA jede Schule mit einem Team aus Profi- Freestylern − viele davon Welt-, Europa- und Deutsche Meister*innen. Den Schüler*innen wurden Basic-Skills in zwei frei ausgewählten Freestyle-Sportarten vermittelt. Dabei konnten sie zwischen Breakdance/Hip-Hop-Dance, Freestyle-Fußball und -Frisbee, Parkour und Skateboard auswählen. Zur Stärkung gab es lecker-gesundes Essen.

Obendrein gab's noch Besuch von einer FC Bayern München Legende, dem Ex-Profi-Fußballer Giovane Élber und Jörg Degenhart, dem stellvertretendem Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung

links: Gabriele Stöbe (Schulleitung) rechts: Jörg Degenhardt (DFL Stiftung)

Wieso, weshalb, warum?

Die ACTION DAYS sind die gemeinsame Antwort der DFL Stiftung, der SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) und GORILLA auf den pandemie-bedingten Bewegungsmangel, fehlende soziale Kontakte und die damit einhergehenden negativen Folgen bei jungen Menschen. Das ist wichtig, denn erste Untersuchungen belegen bereits die katastrophalen Folgen der letzten 1,5 Jahre für Kinder und Jugendliche – physisch und psychisch. Das wahre Ausmaß und die Spätfolgen sind dabei noch nicht absehbar. Umso wichtiger ist es, dem jetzt aktiv und wirkungsvoll gegenzusteuern.

Dank der der Zusammenarbeit mit beiden Partnern konnte so für mehr Bewegung und positive Gemeinschaftserlebnisse gesorgt werden.

O-Töne sind die besten Töne

Doch wie kamen die ACTION DAYS an? Über 87 Prozent der teilnehmenden Schüler*innen haben bei der anschließenden Befragung angegeben, etwas Neues gelernt zu haben. Mehr als 73 Prozent wollen sich mehr bewegen, knapp die Hälfte am liebsten in einem Verein und rund ein Drittel will künftig auf Süßgetränke verzichten. Und das sagen die Kids selbst:


NEws

Let’s Go Social

Folge GORILLA auf Social Media.